×
Kommentare deaktiviert für Mitten in der Natur

Mitten in der Natur

Wussten Sie, dass unser Kurhaus Sellin im Biosphärenreservat Südost-Rügen liegt?

Das UNESCO Biosphärenreservat Südost-Rügen ist ein Schutzgebiet mit einzigartiger Kulturlandschaft und einem außerordentlichen Naturreichtum.

Daher bietet Ihnen das Hotel Kurhaus Sellin einen idealen Ausgangsort, um die wunderschöne Natur auf unserer Insel zu erkunden.

Ein Blick ins Detail: Das Biosphärenreservat Südost-Rügen ist ein Biosphärenreservat im deutschen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, das den Südosten der Insel Rügen (einschließlich Granitz und Mönchgut), die Boddengewässer (Rügischer Bodden) zwischen Putbus und Thiessow, die Außenküsten zwischen Thiessow und Binz sowie die Insel Vilm umfasst.
Im Biosphärenreservat finden sich alle Landschafts- und Küstenformen des mecklenburg-vorpommerschen Küstenraumes auf kleinstem Raum. Tief ineinander verzahnt ist hier das Land mit dem Meer. Einerseits werden Halbinseln und Küstenvorsprünge durch schmale Landstreifen miteinander verbunden, andererseits werden sie voneinander durch Bodden und Wieken getrennt. Hier findet man feinsandige, breite Sandstrände und schroffe Steilküsten, an deren Klifffüßen sich imposante Blockstrände befinden. Breite Schilfgürtel säumen die Ufer. Buchenwälder oder Magerrasen prägen Endmoränenstandorte und Wiesen und Weiden die nacheiszeitlich entstandenen Niederungen. An kulturellen Besonderheiten gibt es beispielsweise Großsteingräber der Jungsteinzeit, bronzezeitliche Hügelgräber, mittelalterliche Kirchen und Dorfstrukturen und die Bäderarchitektur bis in die Moderne. (Auszug wikipedia)

Direkt vor Ort sind Ranger im Biosphärenreservat Südost-Rügen– im Einsatz und Ansprechpartner.

Sie sind als Dienstleister für die Region tätig, nehmen Landschaftspflege- und Artenschutzaufgaben wahr, achten auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften und arbeiten an verschiedenen Monitoringprojekten im Rahmen der ökologischen Dauerbeobachtung.

Weitere Arbeitsschwerpunkte sind die Besucherlenkung sowie die Verbesserung der touristischen Infrastruktur. Durch die Ranger erfolgt die Ausschilderung von Rad- und Wanderwegen sowie der Bau beziehungsweise die Unterhaltung von Informationstafeln.

Außerdem sind die Ranger in der Umweltbildung aktiv, es besteht enger Kontakt zu den Schulen der Region. Ob Projekttage, Wandertage oder praktische Naturschutzarbeiten, die Kinder sind gern mit den Rangern in der Natur unterwegs.

Weitere Informationen finden Sie auf: https://www.biosphaerenreservat-suedostruegen.de

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Newsletter

Neuland in Sicht.
Erfahren Sie von Neuigkeiten und sichern Sie sich Top Angebote für Ihren nächsten Urlaub.

Natürlich können Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Bitte füllen Sie die mit * gekennzeichneten Felder aus. Vielen Dank!


x